Stadthafen Waren

Waren ist die größte Stadt an der Müritz und wurde schon 150 Jahre nach Christus als Siedlung mit dem Namen Virunum erwähnt, besitzt seit dem 13. Jhd. das Stadtrecht und seit dem  14. Jhd. fürstliche Residenz. Waren überstand 5 verherende Stadtbrände und wurde im 19. Jhd das Zentrum der Müritz-Region. 1970 wurden große Teile der historischen Altstadt durch eine DDR Verkehrsplanung vernichtet. Nach 1990 wurde die Innenstadt liebevoll restauriert, wobei sehenswert die die Georgskirche und die Marienkirche sind.

Anfahrt

Waren liegt an der nördlichen Spitze der Müritz, an der sogenannten Binnenmüritz.

 

Der zentralste Hafen dieses wirklich schönen Ortes ist der Stadthafen Waren, für den wir uns entschieden haben.

 

Beim vorherigen telefonischen Anmelden

03991-666754

oder 0172-6426918

wurde uns nach unseren Wünschen ein Liegeplatz dicht am Hafenmeistergebäude zugewiesen, wo sich auch die sanitären Anlagen befinden.

Der Hafen verfügt über Stege für unterschiedliche Bootslängen.

180 Gastliegeplätze und bietet

eine wunderschöne Kulisse der Innenstadt und den zwei Kirchen.

 

 

 

Versorgung

Wasser und Strom am Steg

 

Neu renovierte Waschräume mit Einzelduschen und den Luxus von Wandhaken und Ablagen.

 

Warmwasser kostenlos in den Waschräumen.

 

Duschen über Chipkarte, die man vorher aufladen kann.

 

Waschmaschine und Trockner.

 

Fäkalienabsauganlage

 

Boots- und Motorservice sowie ein Segelmacher direkt am Hafen.

 

Eine Bootstankstelle (Diesel und Benzin)

 

7 Tonnen Kran

 

und WLan, das wirklich funktioniert.

 

Im Hafen ist auch ein Charterstützpunkt, die Fahrgastschiffe legen am Nordufer an der Kaymauer an, so dass sie an den Liegeplätzen keine Wellen verursachen.        

 

Bürozeiten des Hafenmeisters:

7:30 Uhr  bis 19:30 Uhr

 

Die Waschräume sind nicht nur sehr modern, sondern auch wirklich sauber und gepflegt.

Für uns ist dieser Hafen der erste seit Gartz wo man sich in den sanitären Anlagen wirklich wohl fühlt.

 

Im nahen Stadtzentrum ist vom Supermarkt (Netto), Bäcker, Bootszubehör-Shop, sehr viel Gastronomie eigentlich kein Wunsch offen.

 

Noch zu erwähnen: der Fahrradverleih am Hafen.

 

Auf einer Skala von  1 - 10 würden wir diesem Hafen wirklich eine glatte 11 geben.

 

Natürlich führt zu dieser Bewertung auch die super schöne Stadt Waren.

 

Keine überteuerte Gastronomie oder Geschäfte.

 

Ärzte und Krankenhaus vorhanden.

 

Also wir haben uns entschlossen, eine Woche hier zu bleiben.

Preise

Die Preise:

 

Pro Meter 1 €

Pro Person 2 €

Kurtaxe 1,50 € pro Person

 

Strom pauschal 2 € pro Tag.

 

Internet ist umsonst.

 

Waschmaschine / Trockner je 3 €, Waschmarken gibt es beim Hafenmeister.

 

Duschen mit Chipkarte (Pfand.: 5 €)

Bei Betätigung des Wasserknopfes an der Dusche wird von der Karte ein Betrag in 5 Cent-Schritten abgezogen. Bei Wasserstopp stoppt auch der Abzug von der Karte.

 

 

Bei Liegezeit von einer Woche gab es für uns einen Tag umsonst.

 

Wasser am Steg: ca. 100 Liter für 50 Cent.