Stralsund

In Stralsund gibt es mehrere Häfen. Der größte von ihnen ist der Hafen CityMarina. Dann gibt es auf der Nordseite der Ziegelgrabenbrücke noch den Hafen Dänholm Nord. Von hier hat man eine schöne Aussicht auf die Stadt, jedoch ist der Weg in die Stadt ca. 30 Minuten zu Fuß. Dieser Hafen befindet sich an der Südseite nach der Moleneinfahrt auf der Insel Dänholm und ist ein Vereinshafen.

Auf der Stadtseite findet man noch Kanalhäfen, die nur zu den Kanalbrücken-Öffnungszeiten erreichbar sind. Die Öffnungszeiten sind Mo-Fr. 0715, 1200, 1630, 1945

am Wochenende: Samstag: 0730, 0900, 1200, 1630, 1945

Sonntag: 0730, 0900, 1200, 1800, 1945

Auf der Südseite der Ziegelgrabenbrücke befindet sich der Hafen Dänholm Süd, früherer Marinestützpunkt und heute mit großem Marinemuseum. Hier liegt man sehr ruhig.

Anfahrt

Stralsund liegt am Strelasund.

Die City Marina Stralsund liegt nördlich der Rügenbrücke.

Die Ansteuerung erfolgt vom Tonnenpaar 49/Rot 52 mit Kurs 240,7° in einer breiten Rinne zum Hafen.

 

Im Hafen sind an den Köpfen der Schwimmstege Schilder angebracht, die angeben für welche Schiffslänge dieser Steg zur Verfügung steht.

 

Wenn man in den Hafen einläuft von vorne große Schiffe, weiter hinten für kleinere Schiffe.

 

Südlich der Rügenbrücke gibt es den Hafen Dänholm Süd auf der Insel Dänholm.

Ansteuerung: von Norden kommend läuft man nach der Brücke bis zur Tonne 33 um dann mit Kurs ENE auf die Hafeneinfahrt zuzulaufen.

Von Süden kommend kann man bereits ab Tonne 29 RD2 mit Kurs Nord auf die Hafeneinfahrt zulaufen.

 

 

Die Ziegelgrabenbrücke

hat folgende Öffnungszeiten (Stand: 2016):

0520

0820

1220

1520

1720

2130

 

Unter folgendem Link könnt ihr die aktuellen Zeiten einsehen: www.wsa-stralsund.wsv.de/Service/brueckenoeffnungszeiten/

 

 

Versorgung

Stralsund ist eine große Stadt. Direkt am Hafen gibt es einige Fisch-Imbisse. Besonders zu empfehlen: den Fischkutter gegenüber der GorchFock.

 

Es gibt am Hafen die üblichen Sanitäreinrichtungen sowie Wasser und Strom am Steg (gegen Gebühr).

 

Stralsund bietet jede Menge Einkaufsmöglichkeiten und ein gutes Busnetz. Eine Fahrt kostet 1,80 €, eine Tageskarte 4 €.

So kann man zum Beispiel in 15 Minuten mit der Linie 3 zum Gewerbegebiet fahren (Station: Memoklinik). Dort gibt es einen Baumarkt mit der größten Bootsabteilung, die wir je in einem Baumarkt gesehen haben und sehr kompetenten Mitarbeitern. Außerdem Real und Aldi.

Auch in der Stadt gibt es einige Lebensmittelgeschäfte.

 

Beim Hafen selbst findet man kleine Yachtbedarf-Läden und der Hafen an sich ist gespickt mit Werbeplakaten von Werkstätten und Bootsausstattern.

 

WLan gibt es hier normalerweise auch, wobei es im Mai ausgefallen war.

Und der Preis dafür ist sowieso verrückt in einer Zeit, wo man fast in jedem Cafe einen kostenlosen WLan Hotspot hat.

Preise

City Marina Stralsund

Bei diesem Hafen merkt man, dass er vor der Brücke liegt - egal wie kurz die Liegezeit ist - es ist der komplette Tagessatz an Liegegebühr zu entrichten (nicht erst Abends, oder weniger Gebühr für bis zu 2 Stunden, wie in anderen Häfen)

 

Die Liegegebühr liegt bei

1,65 € pro laufendem Meter,

 

im Juli & August

1,75 € pro laufendem Meter.

 

Man bekommt eine Chipkarte (10 Euro Pfand, Hafenbüro öffnet am nächsten Tag erst um 7:30 Uhr) mit der man Zutritt zu den Duschen bekommt und Strom verfügbar machen kann. Die Karte wird meist mit einem Betrag von 10 € aufgeladen. Also wenn man früher los will - entweder die Karte mit auf die Reise nehmen - und Geld nicht zurück bekommen - oder auf  Strom und Dusche verzichten.

 

Finden wir ziemlich doof.

 

Für Duschen wird 30 cent pro Minute von der Chipkarte abgebucht.

 

Strom 50 Cent pro KwH

 

Wasser 1 € für 50 Liter

 

WLan:

1 Stunde 2 €

2 Stunden 3 €

24 Stunden 4 €

3 Tage 9 €

7 Tage 15 €

 

Waschmaschine / Trockner:

6 € pro Benutzung


Super leckerer Fischimbiss direkt am Hafen auf einem Kutter gegenüber der Gorch Fock.