Inselstadt Malchow

Malchow lag bis 1721 ausschließlich auf der kleinen Insel am Malchower See. Auf dem Ostufer befindet sich die Klosterkirche von 1890, die in ein Orgelmuseum umfunktioniert wurde. Auf dem ehemaligen Klostergelände befinden sich nun auch das Heimatmuseum und verschiedene Ausstellungen. Vom ehemaligen Klosterleben ist leider nichts übriggeblieben, außer dem Kreuz auf dem Kirchturm.

 

Der Wasserwanderrastplatz Klosterklause befindet sich auch am Ostufer von Malchow. Mehr darüber weiter unten.

 

Auf der Westseite von Malchow befindet sich die Altstadt mit vielen Fachwerkhäusern, Restaurants und einigen Einkaufsmöglichkeiten. Auch die geöffnete Stadtkirche findet man hier.

 

Besonders sehenswert fanden wir das DDR Museum.

 

Malchow bietet 7 Häfen zur Auswahl - wir haben uns für den Stadthafen entschieden.

Anfahrt

Die Insel Malchow ist am Ostufer durch einen festen Damm mit dem Festland verbunden, am Westufer verbindet eine Drehbrücke die Insel mit dem Rest der Stadt.

 

Öffnungszeiten Drehbrücke Malchow 1.4. - 30.9.:

Von 9:00 - 20:00 Uhr

zu jeder vollen Stunde.

Es gibt hier nur wenige Möglichkeiten zum Festmachen, daher ist es sinnvoll fast pünktlich zur Brückenöffnung hier zu sein.

 

Der Stadthafen befindet sich von Norden kommend gleich steuerbord nach der Drehbrücke und bietet 35 Gastliegeplätze.

 

 

 

Versorgung

Hier gibt es Wasser und Strom am Steg gegen Gebühr.

 

Waschmaschine und Trockner

 

Sanitärgebäude mit 3 Duschkabinen,

3 Waschbecken (gemischter Bereich...) und ein separater Raum behindertengerecht.

 

In diesem Hafen ist man quasi mitten in der Stadt und doch am Malchower See mit Seeblick. 

 

Das lässt sich die Stadt hier aber auch bezahlen - der Wasserwanderrastplatz Klosterklause ist bedeutend günstiger.

 

Allerlei Supermärkte und 2 Straßentankstellen in ca. 2 km Entfernung.

Ein Bäcker ca 1 Gehminute vom Hafen entfernt.

 

Ein super leckerer Döner Imbiss befindet sich in der Güstrower Straße (sieht von außen leider nicht so aus, hatten aber das Beste Imbiss-Essen seit langem hier)

 

Preise

Die Preise:

 

Pro Meter 1,70 €,

Pro Person  1 €

Kurabgabe pro Person 1 €

 

Mit unserem 8 Meter Boot also gesamt 17,60 €

 

Strom an der Stromsäule mit 1€ Münzer: 50 cent je KWh.

 

Kurzzeitliegen 30 Minuten bis 4 Stunden: 2,60 € (Bootsgröße egal)

 

Duschen mit 1 € Münzen

1 € - 3 Minuten. Bei Wasserstopp = Zeitstopp.

 

Waschmaschine: Die Kosten entstehen je nach Waschprogramm - mehr Info konnte mir der Hafenmeister auch nicht geben, da ja so selten Leute waschen...). Auf jeden Fall braucht man 1 € Münzen.

 

Das Sanitärgebäude ist öffentlich.

 

 

 


Hafen Klosterklause Malchow

 

auf der nördlichen Seite von Malchow.

Hier kostet der angefangene Bootsmeter 1 €, je Person 2 €, Kurabgabe 1 € pro Person.

Strom ist inklusive. Duschen  1€ mit Duschmarke. Wasserstopp = Duschstopp.

Trinkwasser 100 L am Steg  1 €

Waschen / Trocknen je 2,50 €

 

Kurzzeitliegen 30 Min bis 4 Stunden: 2,50 €

 

Bilder Galerie Malchow