Der Hafen Wieck im Bodstedter Bodden

Wieck a. Darss hat eigentlich zwei Häfen: weiter im Osten einen kleinen privaten Seglerhafen und den eigentlichen Wasserwanderrastplatz: den Westhafen, wo man es auch grad mit Kindern etwas länger aushalten kann. Laut Karte Wassertiefe 2 Meter. Würde mich aber darauf nicht verlassen.

Anfahrt

Das Hafenmeisterhäuschen mit Sanitäranlagen

 

Wieck a. Darss hat einen hervorragenden, kleinen idyllischen Hafen: den Wasserwanderrastplatz Wieck. Die Zufahrt ist nicht betonnt. Von der roten Spiere WI 2 südwestlich der Halbinsel Fastültenhaken aus läuft man mit Kurs +/- 285° auf die grüne Tonne WI 1 zu, die direkt vor dem Hafen liegt. Bei der Anfahrt gut auf die Tiefe achten und auf eventuelle Räusen.

 

 

Ausstattung

Das Hafenbecken von Wieck

 

Der Westhafen

Wassertiefe laut Karte 2 Meter, wie gesagt: darauf ist nicht unbedingt Verlass.

 

Die Wasser- und Stromversorgung direkt am Steg.

 

Wlan kostenlos über "Hotsplot.de" verfügbar

 

18 Liegeplätze sind vorhanden. Direkt neben dem Hafen:

eine kleine Badebucht,

davor ein Grillplatz und

ein Kinderspielplatz.

 

Das Hafengebäude hat außer den üblichen Sanitäreinrichtungen auch eine kleine Küche.

 

Versorgung gibt es direkt am Hafen sonst nicht.

Im Ort sind 2 Bäcker und ein kleines Lebensmittelgeschäft.

 

Im Ort ist die "Darßer Arche", ein Naturkundemuseum

Preise

Badestelle mit Grillplatz

 

 

10 Euro pro Nacht inklusive Strom und Wasser.

 

Wlan kostenlos.


Impressionen aus Wieck a. Darß