Haven Röbel an der Müritz
Haven Röbel an der Müritz

1. Juni 2016

Wir sind morgens um 5 Uhr von Röbel nach Waren gefahren. Wetter ist super. Machen uns nur ein bisschen Sorgen um Stephans rechtes Knie mit dem er beim Anlegen auf die Klampe gestürzt ist. Werden morgen hier erst mal ins Krankenhaus zum Röntgen.

Der Hafenmeister und sein Team des Stadthafens Waren haben uns sehr geholfen und schon vor Anreise einen geeigneten Steg nahe beim Waschhaus zugeordnet. Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt.

Stadt Waren an der Müritz
Waren an der Müritz

5. Juni Stephan sind alle Gelenke von der Boreliose angeschwollen.

Heute waren wir beim Sportmediziner, der eine Computertomographie angeordnet hat. Das Knie ist immer noch sehr schmerzhaft, aber mit der erhaltenen Orthese kann er wenigstens etwas laufen. Das MRT ist erst am 10 Juni. (oder besser gesagt: schon am 10. Juni. Die Arzthelferin hat überall herumtelefoniert um noch vor Anfang Juli einen Termin für uns in Waren zu bekommen).Wir bleiben erst mal hier bis es Stephan besser geht.........

 

Gott sei dank haben wir unsere Elektrofahrräder mit denen man auch ohne Treten fahren kann - so kann Stephan doch ein bisschen raus und wir haben zusammen Waren und ein bisschen den Nationalpark erkundet. (siehe Videoseite)

Heute kam uns Gabriele aus Überlingen besuchen (das ist die Dritte aus unserer Wohngemeinschaft am Bodensee). Ihr gefällt es auch wunderbar im Norden und so sitzen wir und überlegen und träumen ob wir vielleicht doch irgendwann wieder im Norden eine Wohngemeinschaft bilden (auch im Hinblick darauf, dass man in Deutschland ohne Wohnung gar nicht leben kann. Das haben wir uns auch einfacher vorgestellt.) Aber da werden wir im Winter weiter drüber nachdenken.

Stadthafen Waren an der Müritz
Marina Waren an der Müritz

11. Juni   

Gott sei dank sind keine Bänder abgerissen, aber es hat sich ein Bluterguss im Knochen gebildet.Die Borellien nutzen das gleich aus und er kann kaum noch laufen.Na auf dem Boot braucht er ja nicht viel laufen.

Dieser Arzt ist echt zu empfehlen. Dr. Mayr - mitten in der Stadt. Unkompliziert und wie wir empfunden haben - mit vollem Herzen dabei so gut zu Helfen wie er konnte. Danke dafür.

Knieheilung wird wohl etwas dauern. Aber wir haben uns entschieden, am 13. Juni weiter zu fahren.

13. Juni

Abfahrt in Waren morgens um 5 Uhr über den Kölpinsee zum Jabelschen See nach Jabel. Marina Mirabell mit Camingplatz - hier hat es uns nicht gefallen (siehe Hafenbeschreibung) und wir sind am nächsten Morgen weiter gefahren. Im strömenden Regen, aber egal. Nur weg hier.

Das Wisentgehege hatten wir noch am Anreisetag angeschaut - man kann 6 Wisente und ihre Kälber beobachten,,, dafür 3,50 Euro Eintritt bezahlt.

Sicher ist dies ein schönes Gelände um Kinder sich austoben zu lassen. Es gibt viele Kletter und Spielmöglichkeiten und auch noch ein Hirsch-Gehege.

Für uns mit einem schmerzenden Knie jedoch nicht das richtige ein Wandertag abzuhalten.

14. Juni

Übernachtung im Stadthafen Malchow. Eine Nacht reicht. Preis pro Nacht für unser 8 Meter Boot 17,60 € Plus Duschen, Plus Strom, Plus Wasser.....  Mehr darüber auf unserer Hafenseite.

 

Sehr zu empfehlen ist das DDR Museum und die Stadtkirche, die tagsüber geöffnet ist. Das Kloster mit samt der Kirche wurde schon vor Jahren leider in ein Museum umgewandelt und vom ehemaligen Klosterleben ist nicht mehr viel übrig geblieben außer dem Kreuz auf dem Kirchturm.. Schade

 

15. Weiterfahrt nach Plau am See. Hier habe ich meine Mutter besucht.

Schleuse
Schleuse Müritz-Elde-Wasserstraße

16. Juni Weiterfahrt nach Lübz. Die ersten Schleusen bergabwärts. Jipieh... Stephan wartet ungeduldig auf die Ostsee.

Im Lübzer Stadthafen hat es uns gut gefallen - er liegt ganz idyllisch und man hat gar nicht den Eindruck mitten in der Stadt zu sein - und doch ist man in einer Minute zu Fuß mitten in der Stadt. Genau neben dem Hafen ist das Mehrgenerationenhaus - hier kann man Mittagessen oder nachmittags zu Kaffe- und Kuchen auf die Terrasse sitzen. Für Kinder ist ein schöner Spielplatz eingerichtet und sogar 2 kleine Swimmingpools.

Hier sind wir 2 Nächte geblieben.

Wasserwandern in Deutschland
Brücke Müritz-Elde-Wasserstraße

18. Juni  

Weiter geht es auf der Müritz - Elde - Wasserstraße. Das Wetter ist gigantisch und wir entschließen uns so weit wie möglich zu fahren. So sind wir von Kanal-Kilometer 100 in Lübz bis nach Grabow, KM 30 gefahren. Hier haben wir am Stadthafen festgemacht (was eigentlich nur eine Kaimauer ist) - aber schöne Waschhäuser gibt es hier.

19. Juni

Weiterfahrt morgens um 7 Uhr nach Dömitz. Heute sind wir 30 Km gefahren und haben die letzten 6 Schleusen bis zur Elbe hinter uns gelassen. Wetter war gut.  In Dömitz haben wir uns für den Dömitzer Hafen beim Hotel entschieden, und waren positiv überrascht über den Preis: 1 € pro Meter inkl. Strom. Jetzt sind wir wohl wieder im normalen Deutschland ohne Abzocke. Jipieh.

20. Juni

110 Km über die Elbe und Elbe-Lübeck-Kanal bis nach Mölln gefahren.

Elbe abwärts ging es wesentlich schneller, so dass wir abends um 18 Uhr in Mölln waren. Die Elbe-Fahrt hat uns sehr gefallen und ist wirklich landschaftlich sehr zu empfehlen. Ab Lauenburg ging es in den Kanal, und gleich auch in die erste Schleuse (diesmal 4 M Bergauf...) des Kanals.

Insgesamt 3 Schleusen an diesem Tag, bis nach Mölln zum Yachtclub wo wir eine Nacht geblieben sind.

Lübeck
Holsten Tor Lübeck

21. Juni

LÜBECK

gleich morgens um 5 Uhr von Mölln weiter bis nach Lübeck, wo wir im Stadthafen übernachtet haben. Wir sind schon gegen 11 Uhr angekommen. So dass wir diesen Tag nutzen konnten um uns Lübeck anzuschauen.

Lübeck ist wirklich wunderschön und wir haben den Tag hier sehr genossen.

 

Trave Hafen
Yachthafen Kattegat Lübeck

22. Juni

Unsere Weiterfahrt nach Travemünde haben wir im Yachthafen Kattegat Lübeck unterbrochen um hier den Mast wieder zu stellen und wieder ein Segelboot aus unserem Boot zu machen. Bei 36 C° den Mast gestellt und abends begann der Regen.  3 Tage in diesem schönen idyllischen Hafen geblieben und die Ruhe hier total genossen.

Travemünde Strand Sonnenaufgang
Sonnenaufgang Travemünde

26. Juni

Weiterfahrt nach Travemünde.

Hier haben wir einen wunderschönen Platz im Yachtclub Lübeck bekommen und beschlossen eine Zeit hier zu bleiben. Endlich wieder am Meer.